Meisnertraining

Meisner – Training / Masterclass mit Daniel Urban

Daniel Urban
Daniel Urban

 

Für SchauspielerInnen und SchauspielschülerInnen.

1ster Termin: Dienstag 29. Januar 2019 von 18:30 bis 21:30 Uhr (3h)
Danach 14-tägig bis Ende Juli 2019 (insgesamt 14 Termine):
29. Jan, 12.Feb, 26.Feb, 12.März, 26.März, 09.April, 23.April,
07.Mai, 21.Mai, 04.Juni, 18.Juni, 02.Juli, 16.Juli, 30.Juli

Kosten: 490.-€ für die 6 Monate
Oder bei monatlicher Zahlung 82.-€ pro Monat

 


Anmeldung per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fragen? Gerne auch am Tel. 0151-546 36 896 (Marlene Beck, Geschäftsführung Artemis Schauspielstudio)


Masterclass Meisner-Technik

Bei dieser Meisner Masterclass arbeitet Daniel Urban hauptsächlich mit der Meisner-Technik.
Er integriert aber auch Elemente und Übungen von Susan Batson (Method Acting), der Selbsterfahrung, der Schattenarbeit, der Heldenreise, des Psychodrama, der Gestalttherapie, des modernen Live Coachings und der systemischen Aufstellungsarbeit.

Bei der Meisner-Technik (nach Sanford Meisner) steht die Emotion im Vordergrund. Aber keine gespielte. Sondern eine, die aus der Begegnung, der Beziehung zum Anderen entsteht.
Durch die Meisner-Technik lernen Schauspieler aufeinander zu reagieren und die Impulse voneinander abzugreifen. Von Meisner stammt der Begriff „Moment-to-Moment“, ein Zustand, in dem der Schauspieler wirklich ganz das Hier und Jetzt „erlebt“. Wirklich ganz im Moment und beim Spielpartner ist.

Wichtig war Meisner, dasd der Schauspieler raus aus dem Kopf kommt. Fast würde man sagen, „instinktiv“ handelt.
Emotionen waren für Sanford Meisner immer ein Resultat einer aktiven Handlung. Durch die Meisner-Technik gelingt es dem Schauspieler, authentische, nicht artifiziell hergestellte emotionale Zustände zu erzeugen, ohne „spielen“ zu müssen.

In der Repetition-Übung, die Grundübung der Meisner-Technik, lernt der Schauspieler die Aufmerksamkeit von sich selbst abzuziehen und auf das Verhalten des anderen zu lenken. So kann eine wahrhaftige Reaktion entstehen. Auch das „sich treffen lassen“ wird beim Meisner-Training geübt, um dem Schauspieler zu Durchlässigkeit und Verletzlichkeit zu verhelfen.

Seelische Vorgänge werden dabei nicht „zur Schau gestellt“, sondern selber vom Schauspieler erlebt und „erfahrbar“ gemacht. Viel wichtiger aber ist, dass der Schauspieler lernt die Aufmerksamkeit auf den Spielpartner zu lenken und „Etwas“ von ihm zu wollen und zu fordern.

Auch Szenenarbeit und filmisches Arbeiten sind Inhalt der Meisner Masterclass. Die Übungen dienen im Kurs keinem Selbstzweck, sondern der konkreten schauspielerischen Umsetzung. Alles dient der Entfaltung des künstlerischen Potentials: In eine bewusste, durchlässige und künstlerische Individuation.



Daniel Urban gehört zu unserem Dozententeam für die Artemis Schauspielausbildung


danielurban.de