Vita Marlene Beck

Marlene Beck - Artemis Schauspielstudio München
Marlene Beck

 

Schauen Sie auch auf meine Website unter: www.marlenebeck.de 

1998 Gründerin des ARTEMiS-Schauspielstudios

Seit dieser Zeit Geschäftsführerin, Coach, Lehrerin & Schauspielerin

 

 


Coaching:

In Ausbildung zum zertifizierten Business Coach - Werteorientiertes Coaching / Team Benedikt
Die Ausbildung wird derzeit international nach EMCC-Standard (European Mentoring & Coaching Council) zertifiziert.
Mentaltrainerin - Fernstudium ILS

Mitglied im Verband deutschsprachiger privater Schauspielschulen VdpS
Mitglied beim BFFS (Bundesverband der Film- und Fernsehschauspieler)

Drehbuch:
Drehbuchautorin -  Ausbildung & Mitglied in TOP TALENTE, Akademie für Film- und Fernsehdramaturgie
Drehbuchautorin - Fernstudium ILS

Training:
Method Acting/Lee Strasberg bei Ute Cremer, München
Harlekin ImproTheater Tübingen - Leitung: Volker Quandt, Tübingen
Keith Johnstone/ Theatersport, Tübingen - Trainer: Udo Zepezauer, Tübingen
"Towards a Poetic Theatre" - mit Dominique de Fazio, Rom, Italien
VOICE IN MOVEMENT- mit Marie Paule Marthe, Roy Hart Theatre, Montepellier, Frankreich

Ausbildung:
Schauspiel - Schauspiel Stuttgart, Fachschule für Darstellende Kunst - Abschluss mit Auszeichnung

Gesang: Jazz, Soul bei Donna Blagg, Tübingen; Klassisch bei Irina Zoblinksi, Stuttgart

Tanz: Steppen, Jazz, Modern Dance bei Ray Lynch, New York City Dance School

Im Rahmen der Artemis-Thaterprojekte entstanden unter der Regie von Marlene Beck:

"Es war die Lerche" von Ephraim Kishon
"Romulus der Große" von Friedrich Dürrenmatt
"Ein ungleiches Paar" von Neil Simon
"Der Trauschein" von Ephraim Kishon
"Rocky Horror Picture Show" freie Filmadaption
"Nicht unter 1 Million"von Marlene Beck
"Anatol" von Arthur Schnitzler
"Moulin Rouge"freie Filmadaption
"5 Frauen im gleichen Kleid" von Alan Ball
"Sommernachtstraum" von William Shakespeare
"Kalenderfrauen" freie Filmadaption
"Lysistrate" von Aristophanes
"Sweetness and Sorrow" freie Filmadaption
"Eine Dame im Pelz" frei nach einem Hörspiel von Lester Powell
"Backstage Blues" (2010) von Marlene Beck
"Goethe von hinten oder die wahre Stella" (2011) von den Tragoethinnen
"Der Herr Karl" (2011) von Helmut Qualtinger
"Schule mit Clowns" (2012) von Friedrich Karl Wächter
"In 80 Tagen um die Welt" (2012) - frei nach dem Roman von Jules Verne
"Cluedo" (2013) frei nach dem Brettspiel "Cluedo"
"Die ganzen Wahrheiten" (2014) von Sathyan Ramesh
"Leonardo" (2014) von Marlene Beck über Leonardo da Vinci
"Zeit - Der Stoff aus dem das Leben ist" (2015) von Marlene Beck

Außerdem:
Konzeption, Schreiben und Spielen von Literarischen Stadtführungen in Zusammenarbeit mit der "Münchner Schatzsuche" und dem " Weissen Stadtvogel München":
"Dichter und Denker in den Maximilliansanlagen"- Münchner Schatzsuche
"850 Jahre München, ein Bilderbogen"- im Hofgarten, Münchner Schatzsuche
"Sagen und Mythen"- Weisser Stadtvogel, München
"Henker, Huren, Hexen" - Weisser Stadtvogel, München
"Tatort München" - Weisser Stadtvogel, München
"Schwabinger Bohème" - Weisser Stadtvogel, München

 

Als Schauspielerin am Theater: (Auswahl)

Jane Martin "Spuren"; Rolle: Alain, Theater Company Spuren
Antoine Herbez "37 Jahre"; Rolle: Nadege, Theater im Keller-Theater, München
Tina Howe "Appereances"; Rolle: Grace, ARTEMiS-Theater, München
Sigrid Zeevaert "Ein Meer voller Sterne"; Rolle: Nele, ARTEMiS-Theater, München
Rainer Lewandowski "Junges Gemüse"; Rolle: Vitaliana, ARTEMiS-Theater, München

Harold Pinter "Betrogen"; Rolle: Emma, im Theater in der Westentasche, Salzburg
Anton Tschechow "Die Möwe"; Rolle: Nina, im Alten Schauspielhaus, Stuttgart
E. Ionesco "Die Unterrichtstunde" Rolle: Professorin, im Theater im Westen, Stuttgart
H. Ibsen "NORA"; Rolle: Nora, im Theater im Westen, Stuttgart
Richard Lamourex "Adelaide"; Rolle: Adelaide, in Komödie im Marquard, Stuttgart

"König Hänschen" im Stuttgarter Kinder&Jugendtheater
Nina Pawlowa "Die Bande"; Rolle: Sina, im Stuttgarter Kinder&Jugendtheater
"Charlie- das Leben ein Traum"; Rolle: Charlie, in Kooperation mit Grips Theater, Berlin

Viktor Frankl "Und trotzdem Ja zum Leben Sagen"; Rolle: Mutter, im KKT, Stuttgart
"Was heisst hier Liebe"; Rolle: Paula, Theaterhaus Stuttgart
Giraudoux "Elektra"; Rolle: Elektra, freie Theaterproduktion, Stuttgart
Horvath "Rund um den Kongress"; Rolle: Luise Gift, im Theater im Westen, Stuttgart
E. Ionesco "Die kahle Sängerin"; Rolle: Mrs. Smith, im Theater der Altstadt, Stuttgart
Theatersport - Harlekintheater Improvisationstheater Tübingen

Film: (Auswahl)

"Der Auftrag"; Rolle: Frau, Regie Jürgen Schneider, Bavaria Filmstudios
"Die Panne"; Rolle: Inge, Regie Jürgen Schneider, Bavaria Filmstudios
"Feierabendverkehr" Rolle: Nadine ; Regie: Marc Hertel
"60 Grad Geldwäsche" Jugendfilm; hmf- Filmproduktion
"Soko"; Rolle: Die Geliebte;
"Fleisch"- PTX -Kurzfilm; Rolle: Sie
"Steit um Drei" -ZDF Produktion; Rolle: Jutta Bär


Theaterprojekte
mit Kindern und Jugendlichen u.a. an Münchner Hauptschulen.
Ehrenamtliches Engagement
bei "Artist for Kids" - Projekt für kreative Jugendhilfe, und im Tierschutz bei Gut Aiderbichl / Vier Pfoten Deutschland / Tierschutzverein München e.V./ Katzentraum e.V.